Sören Patzig

Im Interview

Sören PatzigHerr Patzig, welche Werte haben Sie in Ihrem Unternehmen geprägt? Und welche sind für Sie besonders bedeutsam, auch für die Zukunft?

Sören Patzig: Im Leitsatz für das Werte-System finde ich unsere Unternehmenswerte wieder: Es gibt kaum etwas Wichtigeres für die Tätigkeit in der Finanzbranche als Menschlichkeit und Fairness im Umgang miteinander, Offenheit und Ehrlichkeit in der Kommunikation, Nachhaltigkeit beim Ausbau der beruflichen und sozialen Beziehungen und Zuverlässigkeit der Aussagen und zugesicherten Leistungen. All dies trägt dazu bei, Vertrauen aufzubauen und aufrecht zu erhalten. AFA lebt dies von Beginn an.

Vertrauen ist ein gutes Stichwort – Warum ist es gerade jetzt so wichtig?

Sören Patzig: In den letzten Jahren haben die Finanzmärkte dramatische Krisen durchlaufen. Viele Existenzen wurden ruiniert, unvorstellbare Geldmengen vernichtet. Hervorgerufen wurden diese Krisen durch hemmungslose Profitgier. Vor allem in unserer Branche ging es oft nur noch um die persönliche Bereicherung des Einzelnen und der Unternehmen, was selbstverständlich zu einem Vertrauensbruch führen musste. Schließlich fingen Viele nur in der Finanzbranche an, weil sie hier schnell viel Geld verdienen konnten. Leider haben aber auch die staatlichen Institutionen ihre gesamtgesellschaftliche Verantwortung völlig vernachlässigt. Werte wie nachhaltiges Wirtschaften, Zuverlässigkeit in der Kundenbeziehung, soziale Orientierung oder Ehrlichkeit zum Nutzen Vieler wurden verdrängt durch die Gier nach kurzfristig realisierbaren hohen Renditen für Wenige. Das Vertrauen der Kunden und Anleger wurde damit grundlegend zerstört.

Was kann die AFA AG dazu beitragen, damit wieder Vertrauen geschaffen wird?

Sören Patzig: Wir müssen zu unseren Werten stehen, sie den Menschen deutlich aufzeigen und vorleben und so langsam und kontinuierlich das Vertrauen in unsere Branche, das von Anderen zerstört wurde, wieder aufbauen. Wir dürfen uns nicht beirren lassen, und wir brauchen dabei viel Energie und auch Geduld.

Sie haben uns viele Werte genannt, die vor allem die Beziehung zwischen den AFA-System-Unternehmern und den Kunden betreffen. Gibt es weitere Werte, die Sie für die System-Unternehmer selbst beim Aufbau ihrer eigenen Unternehmen noch ergänzend nennen würden?

Sören Patzig: Selbstverständlich gelten alle Werte, die ich in meiner ersten Antwort genannt habe, auch für den Umgang der System-Unternehmer untereinander und für ihr Verhältnis zum Konzern. Weiterhin wichtig finde ich, dass unsere System-Unternehmer die eigenen Stärken, Schwächen und auch ihre Ziele klar erkennen und benennen. So wird man eindeutig und authentisch im täglichen Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Aber da ist noch etwas, ein Wert, der mich in meinen Jahren als Unternehmer immer besonders begeistert hat und den ich mit Leidenschaft lebe: Die Unabhängigkeit des unternehmerischen Denkens! AFA-System-Unternehmer sind frei, ihr Unternehmen so aufzubauen und zu prägen, wie sie es für richtig halten. Wohlgemerkt – wenn ihr Handeln den Unternehmenswerten entspricht. Freiheit ist ein hoher Wert, und aus freiem Handeln etwas aufzubauen, Existenzen zu schaffen und zu sichern ist eine kreative Tätigkeit von hoher sozialer Bedeutung.
Als inhabergeführtes Unternehmen pflegen wir zudem den Wert der Unabhängigkeit von Anteilseignern: keine Aktionäre, keine Renditevorgaben, keine Verpflichtungen gegenüber Versicherungsgesellschaften. Wir lassen uns nicht kaufen. Wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Wir sind unabhängig und können uns am Markt immer frei für das Beste im Sinne unserer Kunden entscheiden!

Die AFA AG ist, wie wir ja auch im Lebensqualitäts-System lesen können, ein Unternehmen mit stark familiär geprägtem Charakter. Ist auch dies Bestandteil Ihres Werte-Systems?

Sören Patzig: Ja, unbedingt! Der Wert des Familienzusammenhaltes und des Vertrauens innerhalb der Familie fördert die Leistungsbereitschaft und ist ein bedeutender Erfolgsfaktor. Wir unterstützen ausdrücklich die Einbeziehung der Familien unserer SysU in die berufliche Tätigkeit und unsere Freizeitangebote. Die Realisierung unserer Wertvorstellungen geht aber über das Unternehmen, die System-Unternehmer und ihre Familien hinaus. Wir sind uns als bundesweit tätiger Konzern bewusst, dass wir eine gesamtgesellschaftliche Verantwortung haben: „Eigentum verpflichtet“ ist eines der Grundrechte unserer Gesellschaft (§14 Grundgesetz). Wir als AFA AG erfüllen diese Wertvorstellung durch zahlreiche Sponsoringprojekte vor allem im sozialen Bereich und in der Sportförderung. Diese gelebten Werte erfüllen uns mit Stolz und Freude.

Was raten Sie System-Unternehmern, vor allem wenn sie am Beginn ihres eigenen Unternehmensaufbaus stehen, in Bezug auf das Werte-System?

Sören Patzig: Die Finanzbranche ist eine wunderbare, aber auch eine harte Welt. Wer mit dem Geld Anderer umgeht, wem viel anvertraut wird und wer Verantwortung für die Absicherung seiner Kunden übernimmt, der braucht starke Werte, die ihn tragen und sein Handeln leiten. In manchen Firmen wird es einem allzu leicht gemacht, schnelles Geld zu verdienen. Gier siegt dann über eigentlich bekannte Werte. Wir schufen mit unserem Werte-System ein Sicherheitsnetz für Kunden und SysU: Ich erwarte von allen unseren System-Unternehmern, dass sie nach unserem Werte-System handeln, sich so nachhaltige Kundenbeziehungen und ein stabiles, langfristig erfolgreiches eigenes Unternehmen aufbauen. Von uns als Konzern erhalten sie dabei jegliche Unterstützung gemäß unserer 16 Systeme, auf die ich nach wie vor sehr stolz bin.